Dieser Dienst kann von allen DFN-Anwendern über das

genutzt werden. Sie erhalten dann umgehend eine Benachrichtigung, wenn in einem System neue Schwachstellen bekannt geworden sind. Darin enthalten sind grundsätzlich auch Links auf Patches, mit denen die Schwachstellen beseitigt werden können.

Im DFN-CERT Portal können Sie konfigurieren, zu welchen Systemen Sie diese Informationen haben möchten. Dabei können Sie entweder Sammelbegriffe wie Linux, Unix oder Windows auswählen oder ganz gezielt einzelne Systeme wie z.B. Debian. Die aktuell von uns unterstützten Systeme finden Sie hier. Die Schwachstellen werden neben der Textversion im JSON-Format zur maschinellen Bearbeitung bereitgestellt (Beispiele).

Um auch auf ältere Informationen zugreifen zu können oder um sich einen Überblick zu verschaffen, steht zudem ein Archiv zur Verfügung.

Hintergrundinformation

Der beste Vorfall ist derjenige, der gar nicht erst eintritt. Deswegen legt das DFN-CERT großen Wert auf präventive Unterstützung der Anwender. Durch vorbeugende Maßnahmen sollen Schwachstellen beseitigt werden, bevor Angreifer diese ausnutzen. Denn der Aufwand zur Behebung eines Schadens ist generell wesentlich größer als der Aufwand zu dessen Vorbeugung.